Ein Klotz am Bein

„In Liebesdingen ist der Liebhaber der Künstler, der Ehemann der Handwerker.“ Georges Feydeau
Ein Bankraub ist ein Kavaliersdelikt, aber ein Bankrott? Unverzeihlich! Fernand will seine bürgerliche Existenz durch eine reiche Heirat sanieren, doch muss er zuvor seine Geliebte, die Chansonsängerin Lucette, abservieren. Das halsbrecherische Lügengespinst allerdings, in das er sich verstrickt, zieht ihn nach der wirtschaftlichen dummerweise auch in eine existenzielle Abwärtsspirale hinein ... Feydeau schreibt eine abgründige Komödie, bei der die doppelbödige Sexualmoral ohne Hosen dasteht, der Egoismus der Figuren erschreckt wie amüsiert und die Geldgier auch außerhalb der Frankfurter Börse der Motor der Welt ist.