Galerie
                     

Nordost (DSE) :: Torsten Buchsteiner

Schauspielhaus Graz :: 19-11-06

Regie: Gustav Rueb
Bühne und Kostüme: Florian Barth

Mit:
Zura: Sophie Hottinger
Tamara: Martina Stilp
Olga: Friederike von Stechow

Presse

Der Standard

Regisseur Gustav Rueb baute für die Probebühne des Grazer Schauspielhauses drei persönlich gestaltete, kleine Zimmer, durch die das Publikum sich an den Frauen vorbeidrängen muss, bevor es in den Zuschauerraum gelangt und den drei fesselnd erzählenden Schauspielerinnen auf einer leeren Bühne zuhört.

Kleine Zeitung Graz

Glaube ans Schicksal - Mit dem Tatsachen-Drama "Nordost" gelingt dem Schauspielhaus Graz ein packender, wichtiger Abend.
Das Publikum ist leicht verunsichert, als es durch die Kulissen, vorbei an den wartenden Schauspielerinnen, den Weg zu den Zuschauerplätzen finden muss. Es ist doch alles nur Theater - das haben sich auch die 800 Besucher des Musicals "Nordost" am 23. Oktober 2002 im Moskauer Dubrowka-Theater gedacht.
Der deutsche Schauspieler und Autor Torsten Buchsteiner hat aus dem Geiseldrama, den politischen Hintergründen, den Bildern des Grauens und der Hilflosigkeit ein Drei-Frauen-Stück gemacht. Wie so oft sind es mehr die Einzelschicksale mit all ihren "Kleinigkeiten", die bewegen und berühren,
als die große Tragödie, die letztendlich Atem und Verstand raubt.
Bei der österreichischen Erstaufführung entschied sich Regisseur Gustav Rueb für Brüche in der reinen Tatsachen-Dokumentation, lässt die Frauen auch tanzen und arbeitet ihre Emotionen, ihren
unterschiedlichen Umgang mit Spannung und Druck heraus.
Ein gangbarer, 90 Minuten lang packender Weg, den ein exzellentes Trio eindringlich bestreitet: Sophie Hottinger als junge Witwe eines Tschetschenen, Martina Stilp als Ärztin und Angehörige vor Ort und Frederike von Stechow als Musical-Besucherin mit Familie. Langer Applaus für die Leistungen. Extra-Applaus für das Bühnenkonzept von Florian Barth.

Kronen Zeitung

Eine fesselnde Graz-Premiere feierte das Schauspielhaus, mit Torsten Buchsteiners "Nordost" auf der Probebühne