Galerie
           

Don Carlos :: Giuseppe Verdi

Opera national du rhin de Strasbourg :: 20-06-06

In 5 Akten auf Französisch

Musikalische Leitung: Marco Guidarini
Regie: Gustav Rueb
Nach einem Original-
Konzept von Christof Loy
Bühne: Herbert Murauer
Kostüme: Bettina Walter
Licht: Reinhard Traub

Mit:
Elisabeth: Nataliya Kovalova
Eboli: Laura Brioli
Don Carlos: Andrew Richards
Marquis de Posa: Ludovic Tezier
Philippe II: Nicolas Cavallier
Le grand Inquisiteur: Sami Luttinen
Un moine: Günes Gürle
Thibault: Susanne Kirchesch
Le Comte de Lerme: Alain Gabriel

Presse

Badische Zeitung

Kein Zweifel, Rueb hat hochprofessionell gearbeitet. Der Viereinhalb-Stunden Abend ist in seinen besten Momenten spannend und in den psychologischen Reaktionen der Menschen aufeinander nicht selten eindrucksvoll.
Immer wieder diese Blicke. Es knistert. Selten zeigt ein "Don Carlos" so schlagend, wie diese Menschen im politischen Getriebe mit seinen allgegenwärtigen "Gorillas" zermahlen werden.

Die Rheinpfalz

Gustav Rueb inszeniert in Strassburg Verdis "Don Carlos" als spannendes Kammerspiel.
Selten hat man beispielsweise die "Szenen einer Ehe" zwischen dem eifersüchtigen Philipp und seiner zu Unrecht verdächtigten Gattin als derart hohe Schauspielkunst erlebt.